„Schmetterlinge weiter im Sinkflug – auf ein Neu(e)ss“

Nichts zu holen gegen Köln

Die Rodt-Müllenbacher Volleyballerinnen unterliegen dem neuen Verbandsliga-Tabellenführer zu Hause mit 0:3.

SG Rodt-Müllenbach – AVC 93 Köln 0:3 (19:25 / 20:25 / 20:25)

Kein schlechtes Spiel hatte die SG Rodt-Müllenbach im Heimspiel gegen AVC 93 Köln gezeigt, doch ein schwächerer Tag in der Annahme und ein abgebrühter Gegner, der eine quasi fehlerfreie Partie ablieferte, führten zu einer doch deutlichen Niederlage. Mit den Damen das AVC Köln war ein absolut formstarker Gegner in Marienheide zu Gast, während die Gastgeberinnen noch die ärgerliche Niederlage in der Vorwoche in Frechen aus den Knochen schütteln mussten. Von Anfang an offenbarten die Müllenbacherinnen Probleme vor allem in der Annahme und mussten den Gegner im ersten Satz direkt auf 3:8 davonziehen lassen. Einige spektakuläre Punkte am Netz konnten die Fehler hinten nicht ausgleichen und so ging der Satz mit 19:25 an Köln. Im zweiten Satz ergab sich ein offener Schlagabtausch mit starken Aktionen auf beiden Seiten. Die SGRM führte sogar mit 19:18, als ein seltsamer Schiedsrichterpfiff sie aus dem Tritt brachte und der Satz folglich mit 20:25 an Köln ging. Der dritte Durchgang begann dann mit einem kompletten Fehlstart der Gastgeberinnen: Bis zum 0:8 kriegten sie die Aufschläge der Kölner Zuspielerin zum wiederholten Male nicht in den Griff. Es folgte eine Aufholjagd mit dem Ausgleich bei 16:16. Aber der AVC spielte an diesem Tag einfach souveräner und machte weniger Fehler. Daher ging auch der dritte Satz mit 20:25 an die Gäste aus der Domstadt.

In der Tabelle der Verbandsliga verbleibt Rodt-Müllenbach durch die zweite Niederlage in Folge auf dem fünften Platz, nun mit 4 Punkten Rückstand auf den AVC, welcher die Tabellenspitze übernimmt. Am nächsten Wochenende treten die Oberbergischen Volleyballerinnen bei DJK Rheinkraft Neuss an, einem ihnen noch ungekannten Gegner, der zuvor in der Parellelstaffel der Verbandsliga gespielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.