DruckteilauslegungFlexibilitätsberechnungenflexibility calculationpipingpressure part designRohrleitung

Flexibilitätsberechnungen für dünnwandige Rohrleitungen großer Nennweiten in einer Trocknungsanlage

Ende Mai hat IBL alle Festigkeits- und Stabiltitätsberechnungen für die verbindenden Rohrleitungen einer Trocknungsanlage abgeschlossen. Da es nur wenige und dazu sehr teure Kompensatoren gibt, die für den Einsatz in der sehr staubbelasteten Trocknungsanlage eingesetzt werden können, bestand die Herausforderung darin, ein Verlege- und Lagerungskonzept zu entwickeln, das ohne Kompensatoren auskommt.
Die Mitarbeiter des IBL sind schon ein wenig stolz, dass es ihnen angesichts der beengenden Platzverhältnisse nach mehreren Iterationen gelungen ist, mit EN13480 konformen Flexibilitäts- und Beulberechnungen für die relativ großen Nennweiten mit sehr geringen Wanddicken nachzuweisen, dass die infolge behinderter Wärmedehnung entstehenden Spannungen und Verformungen auch ohne Einsatz von Kompensatoren in den Edelstahlleitungen geringer als die nach EN13480-3 zulässigen Werte sind. Damit erhält der Betreiber ein, im Vergleich zu anderen Anlagen, fast wartungsarmes Rohrleitungssystem.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner